Kategorien
DIY Werkstattzubehör

Metabo KGS 254M Sanftanlauf nachrüsten

Geht eure Metabo Kappsäge auch ab wie ein Geschoss, sobald ihr den „Ein-Schalter“ betätigt? Ich erschrecke jedes Mal. Oder fliegt euch vielleicht sogar die Sicherung heraus, weil die Maschine kurzzeitig zu viel Strom zieht? Zusätzlich kommt hinzu, dass das nicht gut für das Gerät selber sein kann. Daher habe ich mich dazu entschlossen, einen Sanftanlauf * bei meiner Metabo KGS 254M * nachzurüsten.

Im Nachhinein war ich überrascht wie einfach der Einbau war und wie effektiv der Sanftanlauf* wirkt. Am Ende hänge ich euch ein Video (vorher & nachher Vergleich) an. Das ganze ist sogar ohne Garantieverlust bzw. mit nicht nachvollziehbarem Rückbau möglich. Ich habe den etwas einfacheren Weg gewählt, da meine Kappsäge keine Garantie mehr besitzt. Den Beitrag schreibe ich so, dass ihr beide Möglichkeiten umsetzen könnt, mit und ohne Garantieverlust.

Vorab: Diese Anleitung gilt sehr wahrscheinlich auch für die Metabo KGS 305M* und die Metabo Metabo KGS 216M*. Der einzige Unsicherheitsfaktor ist der zur Verfügung stehende Platz für den Sanftanlauf. Ich war kürzlich im Baumarkt vor Ort und konnte dort die Metabo KGS 216M* im direkten Vergleich zur Metabo KGS 254M* anschauen. Das „Schaltgehäuse“, welches wir nachfolgend aufschrauben werden, ist identisch. Unterschiedlich ist lediglich die Größe des Motorgehäuses, welches unter dem „Schaltgehäuse“ befestigt ist.

Wichtig: Ihr arbeitet hier mit Strom und stromführenden Teilen. Wenn ihr euch nicht 100% sicher seid, was ihr macht, bittet einen Elektriker darum, für euch den Umbau vorzunehmen. Strom ist kein Spaß und es kann einiges kaputt gehen, wenn man Fehler macht.

Inhaltsverzeichnis

Metabo KGS 254M Sanftanlauf

Projekt: Sanftanlauf* bei der Metabo KGS 254M* nachrüsten

Aufwand: ca. 1 Stunde

Kosten: 22€

Schwierigkeit: Mittel (Elektrokenntnisse nötig)

Benötigtes Material

Benötigtes Werkzeug

Technische Zeichnungen zum Nachrüsten des Sanftanlaufs der Metabo KGS 254M *

Durchführung

Vorab

Steckt die Kappsäge aus! Ganz wichtig. Arbeitet niemals an stromführenden Teilen wenn diese tatsächlich stromführend sind.

Als nächstes zieht ihr die Säge zu euch und arretiert sie in dieser Position. So kommt ihr bequem an die nötige Stellen ohne dass euch der Sägetisch merklich in den Weg kommt.

Sanftanlauf Kappsäge Metabo KGS 254M Zugfixierung

Deckel abschrauben

Jetzt schraubt ihr die Abdeckung auf. Insgesamt sind es neun Schrauben, die ihr lösen müsst. Vier davon sind von der Oberseite her zugänglich, fünf von der Unterseite. Schraubt zunächst die von unten zugänglich sind los. Danach drückt ihr den Sägekopf nach unten und drückt die Transportsicherung rein, damit der Sägekopf unten bleibt. Danach schraubt ihr die Schrauben auf der Oberseite los.

Jetzt solltet ihr den Deckel aufklappen können. Wenn ihr wollt könnt ihr die vier Stecker (siehe nachfolgendes Bild) ausstecken, damit ihr den Deckel komplett weglegen könnt. Bitte merkt euch genau, welcher Stecker wo war. Ansonsten könnt ihr den Deckel auch einfach vorsichtig auf die Seite klappen. So habe ich es gemacht. Das geht ebenfalls problemlos.

Metabo KGS 254M Sanftanlauf LED- und Belechtungsleitungen

Position für Sanftanlauf* identifizieren

Nach dem Öffnen des Deckels seht ihr schon sehr schön, wo der Sanftanlauf* seinen Platz finden wird. Es scheint fast, als hätte Metabo beim Entwurf des Deckels diesen Platz für Sanftanlauf* vorgesehen.

Auch wenn der Platz auf dem Bild großzügig aussieht, etwas eng wird es dennoch. Vor allem das Schließen des Deckels nach dem Einbau war bei mir etwas fummelig, bis tatsächlich alle Kabel sicher verstaut waren und nicht mehr eingeklemmt werden können. Aber dazu später.

Offenes Kabelmanagement Position Sanftanlauf

Zunächst müsst ihr euch für ein Vorgehen entscheiden, entweder mit oder ohne Garantieverlust. Da ich den Einbau des Sanftanlaufs * bei der Metabo KGS 254M * mit Garantieverlust durchgeführt habe, sind die nachfolgenden Bilder für dieses Vorgehen. Allerdings ist das Vorgehen nur minimal anders. Ich werde probieren, die Unterschiede möglichst genau zu beschreiben, so dass ihr dieses Vorgehen ebenfalls problemlos durchführen könnt.

Einbau des Sanftanlauf * bei der Metabo KGS 254M * – mit Garantieverlust

In den technischen Zeichnungen findet ihr einen Schaltplan, einmal mit und einmal ohne eingebautem Sanftanlauf*. Diesen werden wir jetzt umsetzen. Die Kabelfarben habe ich so gewählt, wie ich sie bei mir vorgefunden habe. Es gibt noch zusätzliche Leitungen im System, welche nicht auf den technischen Zeichnungen vorhanden sind. Diese sind für den Einbau aber nicht relevant. Daher habe ich diese weggelassen bzw. nicht eingezeichnet.

Blaue Leitung des Sanftanlaufs * mit der Metabo KGS 254M * verbinden

Zunächst schnappt ihr euch die Abisolierzange* und isoliert rund 1cm von dem blauen Kabel des Sanftanlaufs* ab. Danach schraubt ihr das braune Zuleitungskabel los und zieht es aus der Lüsterklemme. Wenn der Sanftanlauf* bereits an seiner finalen Position liegt, achtet darauf, dass das blaue Kabel um die Durchführung zum Motor herum verlegt ist. Jetzt schnappt ihr euch eine rote Twin-Aderendhülsen*, schiebt beide Enden rein und verpresst das ganze gut mit der Crimpzange*. Danach schraubt ihr die Aderendhülse* samt Kabel wieder in den Lüsterklemme.

Das ist etwas fummelig. Nun habt ihr den schwersten Teil schon geschafft.

Leitung kappen

Zunächst holt ihr die 3 Kabel welche rechts entlang geführt sind aus den Halterungen heraus, damit ihr gut arbeiten könnt und es problemlos möglich ist, die Kabel zu identifizieren.

Offenes Kabelmanagement

Ihr müsst das schwarze Kabel herausfinden, welches von dem weißen Schalter (KEDU HY15, unten links im Bild oben) zur Durchführung zum Motor geht. Dieses durchtrennt ihr mit dem Seitenschneider* in etwa auf der Höhe auf der später der Sanftanlauf* positioniert wird (siehe Bild unten).

 Motor Leitung durchtrennt

Steckverbinder montieren

Jetzt werden die Steckverbinder aus dem Kabelschuhset* montiert. Welche ihr wählt ist dabei euch überlassen.
Zunächst isoliert ihr rund 1cm von allen Kabeln des Sanftanlaufs* und von beiden enden des eben durchtrennten Kabels mit der Abisolierzange* ab. Jetzt müsst ihr die Steckverbinder aus dem Kabelschuhset* aufstecken und mit der Crimpzange* fixieren.

Wichtig

  • Beim Sanftanlauf* benötigen nur das rote und das schwarze Kabel einen Steckverbinder
  • Achtet darauf, dass ihr den richtigen Steckverbinder (Männchen/Weibchen) an die richtigen Kabel befestigt.
    • Die Leitung, welche vom Schalter (KEDU HY15) kommt, wird mit dem roten Kabel des Sanftanlaufs* verbunden
    • Das schwarze Kabel des Sanftanlaufs* wird mit der Leitung verbunden, welche zum Motor geht.
    • Kabel welche verbunden werden, benötigen jeweils ein Männchen und ein Weibchen, damit ihr die Kabel verbinden könnt
    • Schaut zum besseren Verständnis nochmal in die technische Zeichnungen

Sanftanlauf * mit der Metabo KGS 254M * verbinden

Zum Schluss müsst ihr nur noch eure Stecker entsprechend dem Schaltplan zusammenstecken und die Kabel sicher verstauen. Dort wo es möglich ist, verwendet ihr natürlich wieder die alten bzw. die dafür vorgesehenen Kabelhalterungen. Unter der Stelle, an der ihr den Sanftanlauf unterbringt, sollte noch etwas Platz sein um Kabel unterzubringen. Zum Schluss klappt ihr den Deckel wieder darauf und schraubt ihn fest. Der Einbau wäre geschafft. Testet die Kappsäge am besten gleich kurz, ob alles wie gewünscht funktioniert.

Einbau des Sanftanlauf * bei der Metabo KGS 254M * – ohne Garantieverlust

Vorabinformation

Um den Garantieverlust zu umgehen bzw. um den Sanftanlauf vollständig rückbauen zu können dürft ihr kein Kabel durchtrennen. Das ist aber kein größeres Problem, da die Verbindung am (weißen) Schalter geschraubt ist und ihr die Verbindung problemlos mit einem Kreuzschraubenzieher lösen könnt.

Wie gesagt, habe ich diesen Umbau ohne Garantieverlust leider nicht vorgenommen und kann euch daher keine Bilder liefern und den Umbau nur prinzipiell beschreiben.

Der Umbau

Zunächst müsst ihr das rote Kabel des Sanftanlaufs* verlängern. Es muss von der finalen Position (siehe Bilder im Abschnitt „Sanftanlauf * mit der Metabo KGS 254M * verbinden“) entlang der Kabelführung bis zum weißen Schalter reichen. Lasst das Kabel lieber etwas zu lang, kürzen könnt ihr es immer noch. Die Kabeldurchmesser habe ich nicht gemessen. Ich hätte aber einen Kabeldurchmesser zwischen 0,8mm² und 1.5mm² gewählt. Orientiert euch am besten an dem schwarzen Kabel, welches zwischen Schalter (weißer Block) und dem Motor hängt.

Sanftanlauf Kappsäge Metabo KGS 254M Prinzipskizze

Anstatt das schwarze Kabel zwischen Schalter (weiß) und Motor durch zu trennen, schraubt ihr es los. Das verlängerte rote Kabel vom Sanftanlauf* schließt ihr stattdessen am Schalter (weiß) zusammen mit dem 2. schwarzen Kabel, welches vom Kondensator (gelb) kommt an. Vorsicht, es ist wichtig, dass die beiden schwarzen Kabel die selbe Öffnung des Schalters gehen. Das schwarze Kabel, welches ihr gerade losgeschraubt habt, verbindet ihr mit dem schwarzen Kabel des Sanftanlaufs*. Auch hier gilt wieder, verpressen ist keine Option. Ich kann euch die WAGO Klemmen* sehr ans Herz legen um die Verbindung herzustellen.

Zum Schluss müsst ihr noch das blaue Kabel des Sanftanlaufs* anschließen. Verwendet hierzu die Anleitung aus obigem Kapitel („Blaue Leitung des Sanftanlaufs * mit der Metabo KGS 254M * verbinden“). Aber denkt daran, dass auch hier eine vollständige Rückbaubarkeit gewährleistet sein muss. Die Pressverbindung wie oben beschrieben, ist dann ebenfalls keine Option.

Vergleich – Metabo KGS 254M * mit und ohne Sanftanlauf *

Sanftanlauf Kappsäge Metabo KGS 254M * Vergleich Vorher – Nachher

* Affiliate-/Werbe-Link

42 Antworten auf „Metabo KGS 254M Sanftanlauf nachrüsten“

Mega, genial.

Dickes Dankeschön für diese tolle Anleitung.

Wie sehr würde man sich solch eine Beschreibung und vor allem Hilfestellung für weitere Sachen wünschen.

Sehr sehr toll gemacht. 👌

Hallöchen und herzlichen Dank für die tolle Anleitungen!

Ich wollte nur berichten das, das blaue Kabel des Sanftlau bei meiner brandneuen KGS 254 M tatsächlich an das blaue Kabel musste.

Bei mir war braun und blau vom Netzstecker kommend genau andersrum wie man es hier in der Anleitung sieht.

Entscheidend ist also wo die Kabel vom Netzstecker aus weiter laufen. Denn das blaue vom Sanftlauf muss da ran wo es weiter zum Motor geht (nach rechts weg) also nicht links runter zum Schalter.

Den Umbau habe ich mit Wago 221 Klemmen gemacht zwecks Rückbaumöglichkeit.

Beste Grüße

Ich bin technisch wie elektrisch begabt und wollte den Sanftanlauf mal eben kurz einbauen. Aber als ich dann die Kabelführung sah, stehe ich vor dem Problem, ein Kabel führt in den Schalter und vier kommen raus, an welches muss das Modul angeschlossen werden…….?

Danke für deine hervorragend dokumentierte Anleitung!

Hoi Johannes

Hast du die technische Zeichnung gesehen? Unten links ist der Schalter mit den 5 Leitungen. Melde dich nochmal, wenn es danach noch unklar ist.

Viele Grüße und viel Erfolg
Andreas

Hallo Andi,
sehr schöne Doku! Ich habe mir das identische Modul besorgt und möchte es bei meiner KGS 216 einbauen. Lt. Anleitung des Moduls, soll das blaue Kabel an den Nullleiter. Warum kommt es bei Dir an das braune Kabel (Phase)?
Gruß Jan

Guten Morgen Jan
Vielen Dank für das positive Feedback. Das freut uns sehr.

Zu deiner Frage: Auf die Gefahr hin, dass mich die ganzen Elektriker lynchen. Schlussendlich verlieren blau und braun an den Anschlussklemmen der Maschine ihre „Wirkung“. Die Richtung, mit welcher du den Stecker in die Steckdose stecken musst/kannst, ist ja nicht festgelegt. Das heißt, wenn du den Stecker die eine Richtung rein steckst, kommt (zufällig) die blaue Ader der Steckdose mit der blauen Ader in der Kappsäge überein. Drehst du den Stecker aber um, kommt die blaue Ader der Steckdose auf die braune Ader in der Maschine.

Prinzipiell schaue ich aber dennoch, dass die Farben übereinstimmen. Ich weiß nicht mehr, ob ich es probiert habe, blau an blau anzuschließen und es nicht funktioniert hat und ich deshalb blau an braun angeschlossen habe oder ob das einfach „Zufall“ war bzw. ich nicht darauf geachtet habe.
Falls du es mit blau auf blau probieren willst, wäre ich über ein Feedback froh, ob es auch geht. Dann würde ich das so explizit auch im Beitrag vermerken. Wie oben beschrieben, sollte es „egal“ sein, 100% sicher bin ich mir aber nicht.

Viele Grüße
Andreas

Vielen Vielen Dank für die Klare Anleitung und Bilder, ich habe der mitgelieferten Anleitung gefolgt und blau auf blau verbunden, der Rest war richtig und es wollte und wollte nicht. Nun habe ich blau auf braun gelegt wie in deinem tollen Schema und es funktioniert prima. Danke nochmal!

Es scheint, als könne man nicht rein nach der Farbe gehen. Bei meiner KGS 254 M sind braun und blau genau anders herum angeschlossen gewesen. Ich habe es erst „blind“ nach Farbe gemacht und die Maschine lief nicht an. Danach eher auf die Kabelführung geachtet und laut Plan angeschlossen und es ging.
Also als Tipp eher auf die Leitungsführung achten als auf die Farben beim installieren.
Danke für die super super Anleitung

Moin,
ich habe versucht, einen Sanftanlauf in eine neue KGS 305 M einzubauen. Benutzt habe das gleiche Modul, wie hier vorgestellt (rot an den, dem direkt zum Netzkabel [bei mir blau] führenden, gegenüberliegenden Schalterkontakt, schwarz and das abgetrennte Motorkabel, blau an die andere, in das Netzkabel zurückführende Klemme [bei mir braun]). Ich habe die Säge damit nicht zum Laufen bekommen.
Es gibt auch einen Kommentar in einem Youtube-Beitrag, der von einer neuen KGS 254 M berichtet, bei das aufgrund des Motors (Motorelektronik) nicht gehen kann.
Gibt es hier ähnliche Erfahrungsberichte?

Hi Stefan,
die Erfahrung, die ich gemacht habe ist lediglich die, dass bei falsch angeschlossenem Sanftanlauf, gar nichts passiert. Hier sei z.B. die (fälschlicherweise) Verbindung von blau (Sanftanlauf) zu blau (Netzanschluss) genannt. Deiner Erklärung, was du mit was verbunden hast, konnte ich nicht ganz folgen. Ich gehe aber davon aus, dass du die technischen Zeichnungen in diesem Artikel gesehen hast und den Anschluss dementsprechend vorgenommen hast.
Vielleicht hat jemand weitere Erfahrungen/mehr Wissen vor allem bzgl. Motorelektronik?
Zumindest bei meiner „alten“ (??) Maschine scheint wenig Motorelektronik vorhanden zu sein. Sobald der Schalter leitet, dreht die Maschine auf die maximale Drehzahl, welche sich durch Motor- und Netzparameter einstellt. Viel Elektronik scheint – zumindest bei meiner Maschine – nicht vorhanden zu sein. Allerdings hatte ich den Motor auch nie offen.
Viele Grüße
Andreas

Hallo Andreas,
ich habe mitlerweile herausgefunden, dass -zumindest die neuen- KGS 305 M Kappsägen werksseitig einen Sanftanlauf verbaut haben. Weshalb es bei juhtjup einen Kommentar gibt, dass es mit einer KGS 254 M wegen einer Motorelektronik nicht gehen soll, verstehe ich nicht, denn die aktuelle KGS 254 hat laut der metabo Ersatzteilliste keine Motorelektronik.
Vielleicht hilft diese Tatsache ja auch anderen, im Netz Suchenden.
Ja, deinen Schaltplan habe ich gesehen und befolgt, und ich finde ihn die vernünftigste Quelle zum Nachrüsten des dreipoligen Sanftanlaufmoduls bei den metabos. Danke dafür
Viele Grüße und weiter so

Ich habe es nicht getestet, aber das grüne Gehäuse, in das der Sanftanlauf hinein kommt, sieht identisch aus, wie bei der KGS 254M. Von daher gehe ich sehr stark davon aus, dass das auch dort geht. Es wäre super, wenn du das bestätigen könntest, wenn du es umgesetzt hast, weil das andere vielleicht auch interessiert. Vielen Dank 🙂

hallöchen.
Frage knapp am Thema vorbei, aber ihr kennt das Innenleben der Maschine ja sehr gut 🙂
Bei mir hat anfangs die bremse ab und zu am anfang (kalter motor) ausgesetzt.
Seit gestern bremst die gar nicht mehr.
Habt ihr ne Idee, welche der Kabel und Bauteile fürs bremsen da sind?
LG
dennis

Hi Dennis
Könntest du das Verhalten etwas detaillierter beschreiben? Was meinst du mit „bremsen“?
Meines Wissens ist keine Bremse eingebaut. Man hat den Schalter (weiße Box auf den Bildern) welche entweder Netstrom durchlässt oder nicht, je nachdem, ob du den „Gashahn“ betätigt hast oder nicht.
Ah es gibt noch das rote Kabel, welches „gefühlt“ einmal im Kreis zwischen Motor und „Gashahn“ läuft. Das könnte eine Kurzschlusswicklung sein, welche im nicht betätigten Fall (Gashahn) leitend wird. Dort würde dann ein Strom getrieben durch die Trägheit des Motors fließen und ein Gegenfeld aufbauen, sprich den Motor/das Blatt bremsen. Wenn, dann würde ich dort mal suchen.
Viele Grüße
Andreas

Hallo Andreas,

ja – ne mechanische Bremse gibt’s da keine.
Daher wird deine Vermutung mit dem roten Kabel korrekt sein.

Was ich eben schon getan habe: den weißen Schalter auseinandergebaut.
Ist in der Tat so, dass da immer einer der beiden Durchgänge offen ist.
Nach deiner Erklärung wird mir dann auch klar, was da passiert. Und wenn da wirklich nur ein Kabel im Kreis läuft, dann sollte das doch zu fixen sein.

Bei mir war einer der kontakte im Schalter komplett schwarz gekokelt. Hab mir aber leider nicht gemerkt, welcher (wie doof!) – kann aber eigentlich nur der Rote sein, da die Säge la lief.

Geputzt und wieder zusammen gebaut.
Funktioniert leider immer noch nicht.
Aber wenn ein Kontakt erst mal verkokelt ist …
Werde mir jetzt für nen Zehner das Teil neu kaufen.

Und da ich zwar mehrere Fragen zum Thema „Bremse bremst nicht“ gefunden habe, aber keine vernünftigen Antworten, werde ich hier natürlich noch das Ergebnis posten. Eventuell freut sich ja nochmal jemand über die Info.

LG

Dennis

Hi Dennis

vielen Dank für das schnelle Feedback. Ich bin froh, dass meine Überlegung einigermaßen gepasst hat. Ich habe nichts nachgemessen o.Ä.

Die Erfahrung musste ich leider auch schon machen. Wenn etwas gut verkokelt ist, dann hilft putzen/blank machen und neu verschrauben meist nicht mehr. Ich drück dir die Daumen, dass das Austauschen hilft und bin auf deine Rückmeldung gespannt.

Viele Grüße und viel Erfolg
Andreas

Hallo Andreas,
auf Deinen Hinweis in FB hab ich ich mir vor ein paar Tagen den Sanftanlauf bestellt und auch schon erhalten.
Wie erwähnt habe ich ja das kleinere Modell, die 216.
Als ich heute die Umrüstung in Angriff nahm und die Abdeckung abnahm, hab ich mal blöd geschaut. Die Verkabelung ist ganz anders als wie bei der 254. Ein Unterschied ist z.B. die Motoranspeisung besteht bei der 216 aus nur zwei Drähten und nicht aus vier. Hab das Modul dann einfach wie in der mitgelieferten Beschreibung verkabelt und siehe da, funktioniert einwandfrei!
Vielen Dank für deinen Input!

Lg aus dem Salzburger Land
Simon P.

Hei Simon
Vielen Dank für deine Rückmeldung. Freut mich sehr, dass die Umrüstung gut geklappt hat, wenn auch etwas anders als erwartet. Folgendes lese ich heraus:
– Die 216 hat nur 2 Leitungen zum Motor und keine 4. Der Anschluss wird dadurch aber eher einfacher, weil man nicht mehr die falschen Drähte erwischen kann
– Platz ist genug da
– Die Anleitung funktioniert
Viele Grüße
Andreas

Servus Andreas!
Dank und Anerkennung für deine ausgezeichnete Erklärungen. Ich habe im Vorjahr die Metabo Kappsäge KGS 254 M gekauft. Es ist ein ausgezeichnetes Gerät bei der nur der Sanftanlauf fehlt.

Liebe Grüße aus der Südsteiermark.
Rudi Pauli

Hallo Andreas, ich möchte den „Umbau ohne Garantieverlust“ realisieren, aber bin über einen Passus deiner Beschreibung leicht irritiert, oder habe ihn nicht ganz verstanden!?
Es geht um folgendes:

Das verlängerte rote Kabel vom Sanftanlauf* schließt ihr stattdessen am Schalter (weiß) zusammen mit dem 2. schwarzen Kabel an. Vorsicht, es ist wichtig, dass die beiden schwarzen Kabel die selbe Öffnung des Schalters gehen.

….zusammen mit dem 2. schwarzen Kabel an. Welches 2. schwarze Kabel meinst du da. Ist damit das schwarze Kabel, welches vom gelben Kondensator kommt, gemeint???

Ansonsten habe ich noch nie eine derart super verständliche Anleitung gesehen! Wirklich top gemacht und Respekt Andreas 😃👍

Gruß Uwe

Hi Uwe
Entschuldige bitte die späte Rückmeldung. Ich war ein paar Tage weg und musste mich da erst noch einmal rein denken.

Aber du hast es genau richtig interpretiert. Das „2. schwarze Kabel“ ist das, welches vom Kondensator kommt. Am ehesten sieht man das vielleicht in dem 1. Bild zwei Kapitel darüber (Überschrift: Vorabinformation). Aber ehrlich gesagt ist es schwer auf den Bildern zu erkennen, weil schwarz auf dunkelgrün eine eher bescheidene Farbkombination ist. Ich habe den Artikel dahingehend direkt angepasst und hoffe, dass es jetzt verständlicher ist.

Vielen Dank für die positive Rückmeldung und die Nachfrage.
Ich wünsche einen guten Start in die kurze Woche.

Hallo Andreas, kein Problem 😅 hab ja auch erst heute (30.05) den Umbau realisiert! ☝🏻😉 Klappt wunderbar, die Säge läuft noch sanfter an als erwartet! 🤭
Leider waren die beiden schwarzen Kabel mit Aderendhülse verbunden und ich musste sie trennen 🤷‍♂️ was aber einem Rückbau nicht unbedingt abträglich sein wird! 😅 hätte gerne ein entsprechendes Foto beigefügt 🙄 geht hier aber leider nicht! 🤷‍♂️

Die Säge ist übrigens nigelnagelneu und hat noch keinen Schnitt ohne Sanftanlauf gemacht! 😇

Ich bedanke 😊🤝😃 mich nochmals herzlich für die Anleitung und deine Antwort!
Gruß 👋🏻😊 Uwe (Freie Hansestadt Bremen)

Hallo, ich habe mir auch eine KGS 254 angeschafft und sofort ein Sanftanlaufmodul bestellt, nachdem ich Deine Beschreibung gesehen habe. In der Anleitung zum Einbau ist alles sehr verständlich beschrieben, bis auf eine Kleinigkeit. Das blaue Kabel hatte ich zuerst an der Lüsterklemme, wie beschrieben auf den braunen ( Leiter = L ) angeklemmt. Das ist falsch gewesen. Bei einem kurzen Test, passierte nichts. Erst als ich das blaue Kabel vom Modul an die Klemme auf blau, also den Nullleiter angschlossen hatte funtionierte es.
Eine wirklich tolle Anleitung. So sollte es immer beschrieben sein.

Hi Manuel
Zunächst mal freut es mich, dass dir meine Anleitung weitergeholfen hat und die Maschine jetzt wie beschrieben läuft. Danke dir auch, für dein Feedback.
Soweit ich mich erinnere hatte ich genau den anderen Fall. Ich habe das blaue Kabel (Sanftanlauf) auf das blaue Kabel (Zuleitung) geklemmt und es ist nichts passiert. Ich habe damals sogar den Sanftanlauf tauschen lassen, weil ich dachte der sei kaputt. War er (wahrscheinlich) nicht. Ich musste es bei mir einfach auf den braunen hängen.
Der Punkt ist ja, dass der „N-Leiter“ nicht unbedingt dem blauen Kabel der Zuleitung entsprechen muss. Du kannst den Stecker in der Steckdose einfach um 180° drehen und hast damit den N-Leiter getauscht. Vermutlich, ist es wichtig, dass das blaue Kabel auf die Lüsterklemme geht, auf die auch der Motor und der Kondensator gehen. Ich würde mich sehr freuen, wenn du das bei dir einmal prüfen könntest. Bei mir gehen sie, wie du den Bildern entnehmen kannst, auf das braune KAbel. Natürlich versehe ich aber auch, wenn du froh bist, dass die Maschine läuft und du den Deckel nicht nochmal extra abschrauben willst.

Auf jeden Fall nochmal Danke für dein Feedback und genieß den Sommer.
Viele Grüße

Ich habe vor meine KGS 216M altes Modell mit Sanftanlauf auszustatten. Metabo hat jetzt ein neues Modell auf dem Markt gebracht mit Sanftanlauf. Ich habe mir die Elektronik bestellt und werde versuchen das zu probieren. Metabo Teil-Nummer: 343090250

Dann wünsche ich dir viel Erfolg beim Umbau. Lass es mich gerne wissen, wenn du Verbesserungsvorschläge hast.
Vllt. liest du noch einmal kurz das Kommentar von deinem „Vorredner“ durch. Er musste das blaue Kabel vom Sanftanlauf auf das blaue Kabel der Zuleitung klemmen. Scheint so, als ob Metabo das nicht immer einheitlich macht.

Viele Grüße
Andreas

Hallo,

ich möchte meine auch auf Sanftlaufm umrüsten.

da mache Probleme hatten mit Blau und braun, hier eine Frage.
heisst das, dass wenn ich den Stecker in der Steckdose drehe, der Sanftanlauf entweder funktioniert oder nicht. ?

Beste Erklärung,einfach genial.Hab es so verbaut,bei mir auch das blaue Kabel des Sanftanlaufs in das braune zur Lüsterklemme.Funktioniert perfekt.
Geniale Erklärung…danke dafür..

Hallo Menner-Maidi,
von mir auch ein besonders dickes Lob! Tolle Anleitung + Bebilderung, wer damit nicht klar kommt, der sollte am besten wieder zur Sch… gehen …!
Habe den Sanftanlauf soeben eingebaut, exakt nach Aleitung (nur mit kleinen Lüsterklemmen) und es funktioniert einwandfrei. Doch der Grund, warum ich diese Änderung / Erweiterung an der Maschine vorgenommen habe, war am wenigsten der kurze (schon gewohnte) Schock beim Starten der Säge zuvor. Es war vielmehr das zu lösende Problem, daß bei diesem jetzigen Haus (in der alten Bude zuvor nicht!?) mir ständig die (16 Ampere??-) Sicherung raus haute => toll, wenn man gerade in der 50 m entfernten Garage herumsägt, besser gesagt sägen möchte. Und damit eine kleine „Kritik“ / Anregung: Man sollte bei Deiner Anleitung schon ganz am Anfang dieses Problem (von rausfliegender Sicherung mancher Hausinstallationen ohne diesen Sanftanlauf) ansprechen, da ich mir nicht vorstellen kann, der einzige zu sein, welcher ständig einen „roten Kopf“ beim Handwerken bekommt / bekam! Erst vor Bestellung in AMAZON hatte ich dasselbe von einem Leidensgenossen (mit seiner Rezension) auch erfahren / bestätigt bekommen, ansonsten hätte ich das Modul, mangels Wissen der wichtigsten Problemlösung, wohl nicht gekauft! Jetzt kann ich endlich rum murksen, ohne Gefahr zu laufen, ins Irrenhaus zu gelangen! Danke für Deine TOP-Dokumentation! Grüße, Karl

Hi Karl
Vielen Dank für dein Feedback. Dass die Sicherung kommt ist natürlich eine Ansage. Diesen Hinweis habe ich sofort mit in den Beitrag mit aufgenommen.
Freut mich auf jeden Fall sehr, dass sich dieses Problem durch den Sanftanlauf gelöst hast.
Viele Grüße
Andreas

Hallo habe den Starter jetzt 1 Jahr im Einsatz und gestern nach mehreren Starts kurz nacheinander hat es geknallt und der Motor hat sich mit Rauchzeichen und Stromgeruch verabschiedet. Hat jemand eine Idee?

Hi Thomas

puh…Rauchzeichen und Stromgeruch hört sich ja recht eindeutig an. Über die Ursache kann natürlich nur spekuliert werden. Ohne dass ich da jetzt nachgeschaut oder Ahnung davon hätte. Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass der Motor verhältnismäßig gut ausgetauscht werden kann. Bleibt natürlich die Frage, ob man auch Ersatz dazu findet.
Ich kann ansonsten leider keinen weiteren Input liefern. Vielleicht weiß sonst jemand Bescheid?

Viele Grüße
Andreas

Hallo Andreas,
vielen herzlichen dank für deine ausführliche und reich bebilderte Anleitung zum Einbau des Sanftanlaufs.
Ich habe den gerade eben erfolgreich bei meiner KGS 216M (gekauft 2022) nach deinem Schema eingebaut. Gewählt habe ich die Variante ohne Garantieverlust.
Die Verkabelung sieht leicht anders aus als bei deiner Zeichnung. Den blauen Draht vom Sanftanlauf habe ich beim blauen Netzkabel-Eingang angeschlossen. Den roten Draht vom Sanftanlauf verlängert und am oberen Ausgang vom weissen Schalter zusammen mit dem schwarzen Draht vom Kondensator angeschlossen.
Ich hoffe diese Info hilft dem ein oder anderen weiter.
LG, Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner